Firmenübergabe am 1. 9. 2018 an Andreas Piernbacher

 

Werdegang der Firmengründerin

Mein Name ist Birgit Piernbacher und ich habe 2012 aus einem Hobby heraus, die Pinzgauer Naturduftstube gegründet. Und das war so...

1989 habe ich die Ausbildung zur Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester in Linz abgeschlossen.

Ich arbeitete zuerst im Akutbereich in verschiedenen Krankenhäusern in Wien und seit 1991 in Zell am See.

Nach der Geburt unserer beiden Söhne habe ich in den Langzeitpflegebereich gewechselt, wo ich in der Hauskrankenpflege vorwiegend ältere Menschen begleitete. Hier wurde ich auch zum ersten Mal auf Pflegemittel, die aus der Natur kommen, aufmerksam. Aus früheren Zeiten überliefert, wurden sie immer noch angewandt.

Mit diesen Menschen ging aber dann auch die Anwendung dieser Naturheilmittel immer mehr verloren, denn die nächsten Generationen orientierten sich meist in andere Heilrichtungen.

Ich begann allerdings, mir diese Heilwirkungen der verschiedenen Pflanzen anzueignen und kam auf diesem Weg zu naturreinen ätherischen Ölen. Ätherische Öle sind die Seele einer Pflanze, die dem Menschen in bestimmten Lebenslagen und –situationen helfen können. Als ich bei mir und meiner Familie gesehen habe, wie und wo diese Öle wirken können, habe ich begonnen mich in diese Richtung intensiver fortzubilden.

Nun möchte ich mit meinem Wissen Menschen helfen, wieder mehr mit natürlichen Produkten sicher zu arbeiten, diese gezielt einzusetzen und vor allem bereits in der Vorsorge von Unbefindlichkeiten und Erkrankungen anzusetzen.

 

Aufgrund meiner eigenen gesundheitlichen Situation werde ich mit 1. September 2018 die Firma meinem Mann übergeben. Er hat mich immer unterstützt, dass ich meine Duftstube aufbauen konnte und wird sie in meinem Sinne weiterführen. Ich werde immer mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Mein Werdegang in der Pflege

 

1986 - 1989  Ausbildung zur Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester

1986 - 1989  Ausbildung zur Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester

2003 - 2004  Weiterbildung Praxisbegleiterin für Basale Stimulation in der Pflege

2006 – 2008  Universitätslehrgang für Lehrerin für Gesundheitsberufe –

                        gehobener Dienst Gesundheits- und Krankenpflege

2009               Fortbildung Basistraining für Aromapflege

2009               Fortbildung Düfte helfen lernen

2009 – 2010  Weiterbildung Interdisziplinärer Lehrgang für Palliativpflege

2009 – 2011  Weiterbildung Lehrerin für Biografiearbeit

2012 – 2013  Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege

 

Ab 2002 arbeitete ich als Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege an der Schule für Sozialbetreuungsberufe, die ich ab 2008 leitete. Ich hatte 2016 die Aufgabe aus der Ausbildung zur Pflegehilfe die Ausbildung zur Pflegeassistenz zu implementieren und die Kompetenzerweiterungen für Pflegehelfer zum Pflegeassistenten zu leiten. Für mich war es immer schön, die Freude zur Pflege und zum Menschen an andere Menschen weiter zu geben.